Menu
Eiswürfelmaschine Test Logo SM

Cocktail Shaker Test 2019 – Die besten Cocktail Mixer

Mit einem Cocktail Shaker werden Mixgetränke innert kurzer Zeit zubereitet. Grundsätzlich unterscheidet man 2 Arten von Cocktail-Shakern: 2-teilige Shaker ohne integriertes Barsieb und 3-teilige Shaker, die über ein integriertes Barsieb verfügen. Der Umgang mit einem Cocktail-Shaker muss gelernt sein und es bedarf einiges an Übung mit dem richtigen Zubehör verschiedenste Cocktails herzustellen, wie es sonst nur Profis hinter der Bar können.

Hier klicken für den besten Cocktail Shaker für 2019

 

Cocktail Shaker Überblick

Was ist ein Cocktail Shaker?

Ein Bar Shaker ist ein Mixbecher für die Zubereitung von Cocktails und kalten Mixgetränken, ohne Alkohol. Er dient vor allem dazu, durch kräftiges Schütteln die flüssigen Zutaten zu vermischen und mit Eiswürfeln, Eisstückchen oder Crushed Ice zu kühlen. Geschüttelt wird meist zwischen 10 und 20 Sekunden, bei schwer vermischbaren Zutaten wie Sahne, Eigelb oder Eiweiß oder zur Schaumbildung kann auch länger geschüttelt werden.

Das Schütteln im Cocktail Shaker ist die wohl bekannteste Zubereitungsart von Cocktails und immer dann erforderlich, wenn Zutaten, wie Zitrussäfte, Sahne, Eier, Creme oder dickflüssige Sirups bzw. Liköre benutzt werden. Diese können sich nämlich nicht mithilfe von einfachen Rühren homogen miteinander verbinden lassen. Beim Cocktailmixen ist das Bilden von Schaum durchaus erwünscht.

Wie funktioniert ein Cocktail Shaker Set?

Mithilfe eines Cocktail Shakers werden unterschiedliche, flüssige Zutaten perfekt miteinander vermischt und durch die Zugabe von Eis gleichzeitig gekühlt. Als Grundregel gilt, dass Cocktails dann im Shaker zubereitet werden, wenn sie Fruchtsaft, Sahne oder Ei enthalten. Eis darf im Shaker in größeren Mengen verwendet werden, weil dies der Kühlung dient. Für ein bestmögliches Ergebnis wird etwa 12 bis 15 Sekunden lang geschüttelt. Das Metallteil des Shakers sollte bestenfalls auf der Außenseite beschlagen sein.

Wichtig ist, dass sich das Eis nicht erwärmt und auflöst. Zuviel Eis wird später abgeseiht. Verzichten sollte man auf Crushed Ice in Verbindung mit einem Cocktail Shaker. Wie genau der Cocktail Shaker geschüttelt wird, ist vollkommen unerheblich. Wichtig ist es stark und lange genug zu schütteln. Nach dem Schütteln wird der Mixbecher für Cocktails geöffnet und der Inhalt durch das Barsieb ins entsprechende Glas geschüttet.

Wer stellt Cocktail Shaker her?

Cocktail Shaker werden nicht nur von Baumärkten, Möbelgeschäften oder Gartengeschäften zur Verfügung gestellt, auch große Onlineversandhändler, wie Amazon, vertreiben Cocktail Shaker von diversen Shop-Anbietern. Zudem gibt es private Hersteller, die ihre Ware online anpreisen.

Welche Arten von Cocktail Shakern gibt es?

Bei Cocktail Shakern unterscheidet man verschiedene Arten. Das wohl bekannteste Modell ist der Boston Cocktail Shaker, der aus einem großen Metall- oder Edelstahl-Becher besteht und über ein kleines Mixgefäß verfügt. Der Umgang mit dem Boston Shaker erfordert etwas Übung, er ermöglicht dann aber ein schnelleres Arbeiten und lässt sich leichter reinigen als etwa 3-teilige Shaker. Er wird daher bevorzugt in Bars und von professionellen Barkeepern eingesetzt.

Neben dem Boston Shaker gibt es auch den sogenannten 3-teiligen Glas Cocktail Shaker, der auch aus einem Metallbecher und einem Aufsatz mit integriertem Sieb verfügt. Der Aufsatz passt bündig in den Becher. Der Aufsatz ist, wie die Verschlusskappe, häufig aus Edelstahl gefertigt. Aufgrund der einfacheren Handhabung sind 3-teilige Shaker im Privatgebrauch sehr häufig verbreitet. Neben den 3-teilen Shakern gibt es auch 2-teilige Shaker aus Metall, die auch French Shaker oder Parisian Shaker genannt werden und vor allem im europäischen bzw. amerikanischen Raum benutzt werden. Sie ähneln in ihrer Form eher einem 3-teiligen Shaker, haben aber keinen Verschluss, sodass zum Abseihen, wie beim Boston Shaker, ein separates Barsieb von Nöten ist.

Zudem gibt es den sogenannten Speedshaker, ein Edelstahlbecher, der direkt über das Glas gestülpt wird. Im Speedshaker kann das fertig gemixte Getränk serviert werden. Der Speed Shaker ist also nur bei Getränken verwendbar, bei denen nach dem Shaken keine festen Bestandteile (wie beispielsweise Eis) herausgefiltert werden müssen. Barkeeper benutzen diese Cocktail Shaker sehr selten.

Wo kann man einen Cocktail Shaker kaufen?

Cocktail Shaker lassen sich nicht nur im Baumarkt, Supermarkt, Gartengeschäft oder Möbelhaus kaufen, auch in diversen Internet-Shops und bei Amazon können diverse Modelle von Cocktail Shakern erworben werden.

Wofür wird ein Cocktail Shaker verwendet?

Cocktail-Shaker helfen dabei, schnell Cocktails und gemixte Kaltgetränke zuzubereiten. Mithilfe eines Cocktail Shakers kann man in Kürze leckere Getränke im Sommer und Winter mischen. Bei Cocktail Shakern unterscheidet man 2 Arten: die 2-teiligen ohne integrierte Barsiebe und die 3-teiligen Shaker, die über Barsiebe verfügen. Man kann natürlich auch Cocktails selber machen ohne Shaker. Mit einem Cocktail Shaker ist es jedoch viel einfacher Mixgetränke herzustellen.

Was ist bei dem Kauf von einem Cocktail Shaker zu beachten?

Das Material eines Cocktail Shakers ist mit die wichtigste Eigenschaft, die es beim Kauf zu beachten gilt. Zur Zubereitung der Cocktails ist die richtige Dichtigkeit enorm wichtig. Die meisten Cocktail-Shaker bestehen aus Edelstahl. Dieses Material hat die Eigenschaft, sich bei Einwirkung von Kälte zusammenzuziehen. Dadurch entsteht ein gewisser Ansaugdruck und das Metall sowie das beim Shaker dazugehörige Rührglas haften fest aneinander.

Die meisten Cocktail-Shaker besitzen ein Fassungsvermögen zwischen 0,5 Liter und 0,8 Litern. Der Durchmesser bewegt sich dabei zwischen 8 Zentimetern und 9 Zentimetern, die Höhe zwischen 20 Zentimeter und 30 Zentimeter. Cocktail-Shaker, die sich in Höhe und Durchmesser weit außerhalb dieses Rahmens bewegen, sollten nicht erworben werden.

Vor und Nachteile von einem Cocktail Shaker?

Vorteile:

  • Mini Cocktail Shaker lassen sich leicht öffnen und sind oftmals aus langlebigen Materialien gefertigt.
  • Cocktail Shaker, die mit einem eingebauten Sieb versehen sind, können nicht verstopfen.
  • Cocktail Shaker lassen sich leicht reinigen, da sie oftmals in der Spülmaschine gereinigt werden können.
Nachteile:
  • Je nach Cocktail Mixer Modell ist die separate Anschaffung eines Siebs von Nöten, welches extra gekauft werden muss.
  • Bei manchen Cocktail Shakern muss man mit beiden Händen shaken.
  • Teilweise kann es vorkommen, dass die Becher aufgehen, wenn das Sieb nicht fest genug angebracht ist.
  • Cocktail Shaker, die elektrisch betrieben werden, sind nicht spülmaschinenfest.

Fazit

Cocktail-Shaker helfen dabei, schnell Cocktails zuzubereiten. Mit einem Shaker kann man innert kurzer Zeit leckere Getränke im Sommer und Winter zusammenmixen. Cocktail Shaker gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen, weshalb für Jedermann etwas dabei ist.

Hier klicken für den besten Cocktail Shaker für 2019