Menu
Eiswürfelmaschine Test Logo SM

Eiswürfelform Test – Die besten Formen für Eiswürfel

Eine Eiswürfelform gehört zur Grundausstattung einer jeden Küche. Meistens gibt es die Formen kostenlos zum Tiefkühler dazu. Wenn man keine Eiswürfelmaschine besitzt und Eiswürfel selber herstellen möchte, kann man dies ganz einfach mit einer Eiswürfelform machen. Die Formen sind jedoch nicht nur für normale Eiswürfel geeignet, sondern können auch für vieles mehr verwendet werden.

Hier klicken für die beste Eiswürfelform für 2019

 

Eiswürfelform – Wissenswertes

Was ist eine Eiswürfelform?

Ein besonders wichtiges Qualitätsmerkmal bei einer Eiswürfelform ist, dass sich die Eiswürfel, nachdem sie gefroren sind, wieder gut aus der Form herauslösen lassen.

Wie funktioniert eine Eiswürfelform?

In die Eiswürfelform wird eine Flüssigkeit, wie Wasser, Saft, Kaffee usw. gefüllt. Die Form wird im Anschluss in den Tiefkühler gestellt. Wenn die Flüssigkeiten gefroren sind, kann man sie leicht herauslösen und in das gewünschte Getränk geben.

Wer stellt Eiswürfelformen her?

Eiswürfelformen werden nicht nur von Möbelgeschäften, Supermärkten, Einkaufszentren oder aber Baumärkten zur Verfügung gestellt, auch große Onlineversandhändler, wie Amazon, vertreiben Eiswürfelformen von diversen Shop-Anbietern. Zudem gibt es private Hersteller, die ihre Ware online anpreisen. So kann man im Internet auch ausgefallene Modelle finden, wie eine Eiswürfelform für Bierkasten etc.

Welche Arten von Eiswürfelformen gibt es?

Eiswürfelformen, einzeln oder mehrteilig im Set, gibt es in verschiedenen Größen, Formen und aus verschiedenen Materialien. Es muss nicht immer eine Eiswürfelform aus Edelstahl sein, es gibt auch Modelle aus Silikon oder Plastik.

Wo kann man eine Eiswürfelform kaufen?

Eine Eiswürfelform kann man nicht nur im Baumarkt, Supermarkt oder Möbelhaus kaufen, auch in diversen Internet-Shops und bei Amazon können diverse Modelle von Eiswürfelformen erworben werden. Besonders Silikon Eiswürfelform Varianten sind sehr beliebt. Immer mehr Verbraucher entscheiden sich bewusst für Eiswürfelform ohne Plastik.

Wofür werden Eiswürfelformen verwendet?

Eine Eiswürfelform wird zum Herstellen von Eiswürfeln verwendet. Eiswürfelformen werden aus verschiedenen Materialien und in verschiedenen Formen angeboten. Eiswürfel machen ohne Eiswürfelform gestaltet sich schwierig. In den Eiswürfelformen kann man nicht nur Wasser gefrieren lassen, es gibt auch Verbraucher, die Babybrei oder Schokolade in Eiswürfelform geben.

Was ist bei dem Kauf von einer Eiswürfelform zu beachten?

Vor dem Kauf einer Eiswürfelform gilt es auf einige wichtige Details zu achten. Zunächst ist auf das verwendete Material zu achten. Wie für alle Produkte, die mit Lebensmitteln in Kontakt kommen, gilt auch für Eiswürfelformen, dass sie zwingend lebensmittelecht und geschmacksneutral sowie hygienisch und gesundheitlich unbedenklich sein müssen.

Darüber hinaus sollte die Form auch leicht zu reinigen sein, idealerweise ist sie sogar spülmaschinenfest. Wichtig ist außerdem, dass die Form BPA-frei ist. BPA ist eine gesundheitsgefährdende Hormon-Chemikalie, welche sich im Körper anreichern kann und deshalb sehr gefährlich ist. Darüber hinaus sollte sich die Eiswürfelform einfach befüllen lassen. Sehr praktisch sind hier Eiswürfelbereiter, die mit einem Deckel geliefert werden.

Insbesondere wenn man Eiswürfel aus Säften, Schokolade oder herzhaften Speisen, wie Fisch, herstellen möchte, ist es sinnvoll, einen Eiswürfelbereiter mit Deckel zu wählen. Auch Kräuterbutter in Eiswürfelform herzustellen, ist beliebt. Nachdem die Eiswürfel gefroren sind, ist das Herauslösen der nächste Schritt. Allgemein lässt sich feststellen, dass bei einer Silikon Eiswürfelform das Herauslösen deutlich einfacher funktioniert. Dadurch, dass Silikon leichter verformt werden kann, trennen sich die Eiswürfel von der Form in der Regel ohne größere Probleme. Bei einer Form aus Plastik ist das Herauslösen deutlich schwieriger. Allerdings hat eine Eiswürfelform mit Deckel aus Kunststoff den Vorteil, dass sie aufgrund des starren Materials einfacher zu befüllen ist.

Des Weiteren sollte man bei einer klassischen Eiswürfelform darauf achten, dass die Würfel leicht konisch geformt sind. Falls es beim Herauslösen Schwierigkeiten geben sollte, lässt man einfach etwas warmes Wasser auf die Unterseite der Form laufen – so lösen sich die Eiswürfel innerhalb kürzester Zeit problemlos. Falls man sich mehrere Eiswürfelformen kaufen möchte, sollte man darauf achten, dass diese auch stapelbar sind.

Je nach Größe der Eiswürfel ergibt sich entsprechend eine unterschiedliche Stückzahl pro Form. Man sollte vor dem Kauf ungefähr wissen, welche Größe die Eiswürfel Silikonform haben sollte und wie viele Eiswürfel in die Form passen. Mit einer klassischen Form für Würfel mit einer Kantenlänge von 1,5 bis 3 Zentimetern passen im Schnitt 18 bis 24 Eiswürfel pro Eiswürfelform. Falls man einen Flaschenkühler für einen Abend mit Eis zu versorgen hat, ist es ratsam 3 bis 4 solcher Formen zeitgleich in der Tiefkühltruhe zu haben. Natürlich gibt es nicht nur klassisch geformte Eiswürfel.

Gerade für Longdrinks oder spezielle Mixgetränke gibt es viele moderne Formgebungen, zum Beispiel in Hello Kitty-, Einhorn-, Gehirn,- Katze- oder Totenkopf-Form. Insbesondere auch weil sie optisch sehr ansprechend aussehen. Wer dagegen die Getränke für seine Gäste etwas besonders gestalten möchte, sollte sich für eine der vielen ausgefallenen Eiswürfelformen entscheiden. Besonders beliebt sind Eiswürfel in Form einer Kugel. Nebst der klassischen Würfelform ist die Kugel-Eiswürfelform sowie romantische Formgebungen und XXL große Eiswürfelformen ab einer Länge von 4 Zentimetern am beliebtesten.

Vor und Nachteile von einer Eiswürfelform?

Vorteile:

  • Hochwertige Formen für Eiswürfel sind lebensmittelecht, geschmacksneutral, hygienisch und aus gesundheitlich unbedenklichen Materialien hergestellt.
  • Die meisten Eiswürfelformen sind, wenn aus Kunststoff bestehend, bpa-frei.
  • Eiswürfelbereiter mit Deckel sind sehr praktisch.
  • Eiswürfel lassen sich außerdem besonders einfach aus Silikon lösen, einfacher als aus Kunststoff.
  • In puncto Formstabilität sind Eiswürfelformen aus Kunststoff besser geeignet als Silikon Eiswürfelformen.
  • Es gibt lustige Eiswürfelform Varianten, die an TV-Helden angelehnt sind, wie von Star Wars
  • Gut beraten ist man mit Eiswürfelformen, die stapelbar sind. Diese Modelle sind vor allem dann sehr praktisch, wenn man mehrere Formen aufbewahren möchte.
  • Eiswürfelformen sind grundsätzlich sehr gut zu reinigen und spülmaschinenfest.
  • Es gibt unterschiedliche Größen und Formen von Eiswürfelbereitern. Modelle für Bio Babynahrung von Weber, Rewe oder Ikea sollten etwas größer konstruiert sein.
Nachteile:
  • Billige Eiswürfelbehälter aus Plastik sind im Vergleich zu Modellen aus Silikon sehr viel unstabiler und wenig langlebig.

Fazit

Eiswürfelformen gehören zur Grundausstattung eines jeden Haushalts, oftmals gibt es sie gratis zur Kühltruhe mit dazu. Wer keine extra Eiswürfelmaschine besitzt und Eiswürfel selber herstellen möchte, kann dies ganz einfach mit einer Eiswürfelform tun. Die Formen sind jedoch nicht nur für normale Eiswürfel geeignet, sondern können auch für vieles mehr verwendet werden. Beim Kauf einer Eiswürfelform sollte vor allem auf eine hohe Qualitätsverarbeitung geachtet werden.

Hier klicken für die beste Eiswürfelform für 2019